Sonntag, 3. Juni 2012

Die nächste Aufbaustunde in der Hundeschule

Samstag, der 02.06.2012





Ich habe die "jungen Wilden" wieder besucht und heute hieß es:

Kommando auf Distanz !

Als erstes durften wir spielen, mensch das war klasse, die junge Berner Sennehündin, die früher mal mein Mobbing-Opfer war, ist ganz schön gewachsen und wird jetzt ganz schön dominant. Ihr machte es auch nichts mehr aus wenn ich mich mit vollem Körpereinsatz ins Spiel geworfen habe 
: -)

Naja und dann kam die Arbeit. 

Wir wurden angeleint und jeder hat sich eine Ecke gesucht.  Zuerst hat Papa mich gehalten, Mama stand ein wenig weiter weg und hat mich beim Namen gerufen und Leckerlis vors Gesicht geworfen aus dieser Entfernung. 
Und wenn ich dort an dieser Stelle geblieben bin ohne das Papa die Leine straff halten musste, kam das Kommando SITZ dazu, mit einer ganz bestimmten Armbewegung, die mir signalisierte, ich solle dort wo ich bin Sitz machen. 

Diese Bewegung hatten sie vorher wortlos geübt, als sie mir die Leckerlis vors Gesicht geworfen hatten.
Aber sich diese Armbewegung einzuprägen war ja nicht schwer. Schließlich kam ständig was zu Essen geflogen.

Das hat eigentlich ganz gut geklappt, aber da das das Köpfchen tierisch anstrengt, ging es, als die Trainerin kam um zu kontrollieren, überhaupt nicht mehr.

Na ich muss doch auch mal eine Pause machen.

Ich hörte Mama nur sagen :  
"Der Sancho hat das bis eben gut gemacht"

Und die Trainerin hat sich vielleicht gedacht, 
na ob das stimmt ?

Aber nach einer Spielpause mit den anderen, haben wir es nochmal geübt und da hat sie gesehen, wie toll ich das kann. 

Sie meinte auch, sie hätte nicht gedacht mit meinem eigenen Kopf, den ich immer so schön habe, dass ich das so fein mit mache : -)

Aber ich bin doch ein Braver und mache alles mit, auch wenn das manchmal eine halbe Ewigkeit dauert, bis ich mich doch entscheide auf das Kommando zu hören, was vor längerer Zeit mal in die Runde geworfen wurde : -)

Dann haben wir noch das FUSS geübt, was wir schon mal hatten. Ich dachte ja sie hatten es kapiert, dass ich mich doch nicht zwingen lasse, genau parallel neben ihnen sitzen zu bleiben oder gar zu gehen.
Mama sollte mit dem Arm plus Leckerli in der Hand wie in einer Kreisbewegung führen, sodass ich einen kleinen Kreis laufe um parallel dann neben ihr zum Sitzen kommen.
Warum soll ich denn einen Kreis laufen, wenn ich auch genau vor ihr sitzen und sie dabei super anschauen kann:-)

Naja sie meinten, wir haben ja eine Woche Zeit zum Üben, aber Mama warum willst du denn nicht einsehen, dass ich Recht habe.
Das Kreislaufen ist doch alles Zeitverschwendung !
Und so direkter Blickkontakt ist doch viel mehr wert : -)
Dann siehst du doch besser, wo meine Schnute ist und kannst genau dort die Leckerlis rein stecken!

Danach gings heim und ab aufs Sofa, ist ja schließlich Wochenende.
Und da habe ich es mir wieder gemütlich gemacht



Aus dieser Stellung meint Mama, rolle ich öfter gern mal vom Sofa kopfüber runter, um dann in Platz-Stellung auf dem Teppich zu landen.

Aber jetzt mal im Ernst, das sage ich aber nur euch im Vertrauen. 
Ich glaube Mama schuppst mich immer vom Sofa runter, und deswegen schaue ich sie immer  vorwurfsvoll an wenn ich unten gelandet bin und meine Augen weit erschrocken geöffnet habe.


Deswegen hat sie mich hier mal lieber rum gezogen, damit das nicht nochmal passiert ( meint sie !!! )
und ich habe mich gleich auf den Rücken gedreht und weiter geschlafen 



Kommentare:

  1. .... einfach herrlich zu Lesen :)

    Dicken Knutsch an den hübschen Sancho -
    liebe Grüße zu Dir Doreen

    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir Bärbel, er knutscht dich mal lieb zurück :-)

      Löschen
  2. Süß, dies alles zu lesen, macht weiter so und viel Freude an Eurem Wonneproppen

    AntwortenLöschen
  3. Viele Dank "Opa"
    Freut uns sehr, dass es euch gefällt.

    Liebe Grüße zu euch

    AntwortenLöschen